FSJ*IJFD bei Pais Project

Investiere ein Jahr in Kinder und Jugendliche an Schulen und in Gemeinden, werde in Jüngerschaft trainiert und wachse im Glauben.

Warum zu Pais kommen?
Du hast ein Herz für Kinder und Jugendliche und möchtest ein Jahr ganz für Gott geben? Willst du trainiert werden und Jüngerschaft im Alltag leben? Du willst tiefer in die Bibel einsteigen und lernen, andere dafür zu begeistern?

Was sind deine Aufgaben?
Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Projekte in Schulen und Gemeinden. Schulstunden, Unterrichtsassistenz, AG’s. Mentoring von Jugendlichen. Jugendgottesdienst, Kleingruppen, Freizeiten. Leite kreative Bibelstudien-Gruppen und organisiere Aktionen für Jugendliche.

Wie wirst du unterstützt?
200 Seminarstunden. 1800 Stunden praktisches on-the-job Training. Du bekommst einen Mentor, der dich in deiner persönlichen Entwicklung und deinen Fähigkeiten fördert. Arbeite gemeinsam mit der Unterstützung eines Teams in Schulen und sei Teil einer Gemeinde. Die Seminare rüsten dich für alle Aufgaben aus und werden durch erfahrene Mitarbeiter durchgeführt.

Wie kannst du dich spezialisieren?
In einigen Pais Nationen gibt es die Möglichkeit, dich auf einen von drei Schwerpunkten zu spezialisieren und dadurch deine Gaben noch gezielter einzusetzen. Du kannst Sportangebote durchführen, deine musikalischen Fähigkeiten in Schulen und Gemeinden einsetzen oder deine Fähigkeiten als Schauspieler an andere weitereben und eigene Stücke schreiben. Als vierte Option gibt es noch die Chance, einen ganz individuellen Schwerpunkt festzulegen und dadurch dein Talent für Gott einsetzen. Mehr Informationen zu den Schwerpunkten findest du weiter unten.

In Deutschland gibt es leider noch keine Schwerpunkte.

Um Teil von Pais Project zu werden, musst du mindestens 18 Jahre alt sein. In Deutschland ist eine Ausnahme manchmal möglich, wenn du im gleichen Jahr noch 18 Jahre alt wirst.

Seitdem ich bei Pais bin, habe ich verstanden, wie hilfreich Mentoring ist. Gott hat andere Menschen gebraucht, um mir zu helfen, mein Leben ganz nach Ihm auszurichten und Entscheidungen nach Seinem Wort auszurichten. Außerdem habe ich gelernt all das an meine Schüler weiterzugeben, die ich begleite.
Patrick Kliever

Die Schwerpunkte

Alle Paisler werden in Schul- und Jugendarbeit trainiert. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, einen spezifischen Schwerpunkt gezielt in der Arbeit einzusetzen. Es kann sein, dass du Teil eines Teams bist, dass andere Spezialisierungen hat, aber du wirst dennoch die Chance haben, deine ganz persönlichen Stärken einzubringen. Dafür bekommst du auf Konferenzen zusätzliches Training.

Bitte beachte, dass diese Schwerpunkte noch nicht in allen Ländern zur Verfügung stehen. In Deutschland gibt es bisher noch keine spezialisierten Kurse.

Individualisiert

Wir helfen dir dabei, deine ganz einzigartigen Gaben zu entdecken und in deine Arbeit einzubringen. Wir glauben daran, dass jeder Mensch von Gott individuelle Fähigkeiten bekommen hat. Mit Hilfe unseres Life-Shapes-Tests und speziellen Workshops unterstützen wir dich dabei, deine Talente und Stärken zu entdecken. Diese kannst du dann regelmäßig einsetzen.

Sport

Dies ist deine Chance, dein sportliches Talent weiterzuentwickeln und zu lernen, wie du es in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen einsetzen kannst. Sport öffnet Türen in Schulen und in der Nachbarschaft. Nutze die Gelegenheit, Jugendliche zu coachen und durch Sport mit ihnen in einem Umfeld in Kontakt zu treten, das ihnen vertraut ist.

Musik

Wir helfen dir dabei, deine musikalischen Fähigkeiten auszubauen und sie für junge Menschen einzusetzen. Wir haben erlebt, wie Musik die Herzen von Schülern öffnen kann. Du kannst auf unterschiedlichen Veranstaltungen deine Gaben einsetzen, wie auf Jugendevents, in Schulen oder in Gemeinden.

Theater

Entdecke, wie du deine schauspielerischen Gaben in der Jugendarbeit einsetzen kannst. Theaterstücke, Anspiele und Tanz regen zum Nachdenken an, treffen aber auch direkt ins Herz. Jugendliche können sich leicht mit den Charakteren identifizieren und fühlen sich angesprochen. Du kannst durch dein Talent einen großen Einfluss haben. Nutze ihn in den unterschiedlichen Veranstaltungen von Schule und Gemeinde.

Weitere Informationen

Es gibt viele weitere Aspekte zu den einzelnen Schwerpunkten. Wer sind die Coachs? Was für extra Training wird bereitgestellt? Weil die Antworten in den einzelnen Nationen unterschiedlich ausfallen, kontaktierst du sie am besten direkt.

Willst du einen Freiwilligendienst bei Pais machen?

Jetzt bewerben

Freiwillige werden durchweg durch das Jahr trainiert. Nach dem 3-wöchigen theoretischen Grundlagenseminar (Foundational Training) beginnt die praktische Phase. Im Laufe des Jahres kommen die Freiwilligen immer wieder für Seminare zusammen.

Neben etwa 200 Stunden Training auf Seminaren, gibt es zweiwöchentliches Mentoring und ein wöchentliches Trainingsvideo (Livewire), dass du wie alle anderen Paisler in jeder Pais Nation sehen wirst.

Freiwillige berichten oft nach dem Jahr, dass sie in den Bereichen Leiterschaft, Mentoring und Jüngerschaft, sowie in ihrem Glauben, in ihrem Selbstvertrauen und in ihrer Kommunikation gewachsen sind.

Als Deutscher bei Pais im Ausland erhältst du einige zusätzliche Dinge, die über das Pais-Training in deinem Einsatzland hinausgehen:

  • jeweils ein Seminar zur Vorbereitung und zur Abschlussreflexion in Deutschland
  • Versicherungsschutz (Auslandskrankenversicherung, Unfallversicherung, Haftpflichtversicherung und Rückreise-Notfallversicherung)
  • Anspruch auf Kindergeld
  • pädagogische Begleitung während des Jahres
  • Begleitung in Krisen- und Notfällen
  • Website mit allen relevanten Informationen vor deinem Einsatz und während deines Einsatzes
  • anerkannte Bescheinigungen für Universitäten etc. (nicht das Pais Zertifikat)

Für diese zusätzlichen Leistungen, die die Regierung fordert und eine gute Begleitung ermöglichen, berechnen wir eine Entsendepauschale von EUR 1.600,-. Die Entsendepauschale muss in zwei Teilen gezahlt werden (zu Beginn und während deines Pais-Jahres).

Pais gibt es in verschiedenen Ländern, auf verschiedenen Kontinenten: Europa, Nord-Amerika, Süd-Amerika, Afrika, Asien und Australien. In einigen Nationen ist Pais schon seit einiger Zeit und viele der Programme sind hier in die Teams integriert. Einige andere Länder hingegen sind noch Pionierländer.

Dein Einsatz ist zur Zeit möglich in:

  • Deutschland
  • USA
  • Kanada
  • Großbritannien
  • Nordirland
  • Ghana
  • Brasilien
  • Australien
  • Global HQ

Weitere Informationen zu den Ländern findest du unter Pais Weltweit.

Ein Jahr bei Pais in Deutschland
Du erhältst Taschengeld, Kost und Logis und Du wirst sozialversichert. Du bist i.d.R. in einer Gastfamilie untergebracht, die ebenfalls Teil der Gemeinde sind, in der das Pais Team arbeiten wird.

Ein Jahr bei Pais im Ausland
Du erhältst Kost und Logis. Du bist i.d.R. in einer Gastfamilie untergebracht, die ebenfalls Teil der Gemeinde sind, in der das Pais Team arbeiten wird. Du bekommst zusätzlich weitere Leistungen (siehe “Ausland”). Für diese berechnen wir eine Entsendepauschale von EUR 1.600,-. Außerdem musst Du für Dein persönliches Taschengeld selbst aufkommen.

Im In- und Ausland
Seminare, Konferenzen, Mentoring, Vorträge und Beratung sind Teil deines Pais Jahres und es fallen hier keine weiteren Kosten an.

Du musst für alles, was Du persönlich brauchst, selbst aufkommen. Außerdem musst Du selbst für die Kosten zum Einsatzort aufkommen und für jegliche Besuche zu Hause. Diese können leider nicht von Pais getragen werden.

Pais bietet einen FSJ- oder IJFD-Einsatz an, der 12 bzw. 18 Monate (bei Start im Januar) dauert. Der Einsatz kann bei Pais auch verlängert werden. Genauere Informationen gibt es auf Nachfrage.

Das Grundlagenseminar in deinem Einsatzland beginnt meist im August. Für Deutsche im Ausland kommt zusätzlich ein Vorbereitungsseminar hinzu, welches in der Regel im Juli stattfindet.

Um an einem Einsatz bei Pais teilzunehmen, musst du folgende Grundvoraussetzungen erfüllen:

  • Mindestalter 18 Jahre für Pais Project und Pais Infrastructure bzw. 21 Jahre für Pais Collective und Pais Venture
  • Gute Sprachkenntnisse bei einem Einsatz im Ausland
  • Regelmäßige Mitarbeit und Erfahrung in der Jugendarbeit
  • Regelmäßige Teilnahme an weiteren Gemeindeveranstaltungen (z.B. Gottesdienst)

Deine Bewerbung, auch für das Ausland, wird grundsätzlich in Deutschland angenommen. Wir sammeln alle notwendigen Unterlagen und sind der deutsche Ansprechpartner für alle Fragen während des Bewerbungsprozesses. Nachdem wir alle Unterlagen von dir erhalten haben, laden wir dich zum PaisDay (Bewerbertag) ein, wo auch dein Bewerbungsgespräch stattfindet. Danach treffen wir eine Vorentscheidung, ob du für ein Jahr bei Pais geeignet bist. Eine endgültige Entscheidung wird im jeweiligen Zielland getroffen.

Für eine Bewerbung ins Ausland müssen alle von dir verfassten Unterlagen auf Englisch sein. Die Referenzen können auf Deutsch geschrieben werden, es wäre uns allerdings eine Hilfe, wenn diese auch auf Englisch sind. Für eine Bewerbung in Deutschland können die Unterlagen auch auf Deutsch sein.

Bedenke, dass deine Bewerbung mehrere Instanzen durchlaufen muss und es daher wichtig ist, zügig alle Unterlagen beisammen zu haben.

Um sicherzustellen, dass du dein Visum zur Ausreise rechtzeitig erhältst, musst du alle Unterlagen spätestens bis zu den unten genannten Fristen eingereicht haben:

  • Deutschland: 31.07.
  • USA: 30.04.
  • Kanada: 30.04.
  • Großbritannien: 30.06.
  • Nordirland: 30.06.
  • Ghana: 30.04.
  • Brasilien: 31.03.
  • Australien: 30.04.

Hast du noch immer eine Frage? Gehe zu den häufig gestellten Fragen.

Möchtest du mit jemandem reden?

Schreibe uns deine Frage und wir werden uns mit dir in Kontakt setzen.

BACK

Send this to friend