Pais gibt dir die Möglichkeit, in ganz unterschiedlichen Bereichen ein Jahr gezielt für Gott einzusetzen: in Jugendarbeit, im Gemeindedienst, in der Geschäftswelt oder im Management. In jedem Einsatzfeld wirst du darin trainiert, deine Gaben zu nutzen, um die Welt zu erreichen!

Mache ein FSJ*IJFD für Gott

auf 6 Kontinenten | in verschiedenen Einsatzfeldern

WEITERE MÖGLICHKEITEN

Neben dem FSJ*IJFD bietet Pais verschiedene andere Möglichkeiten, durch die du Teil der Bewegung werden kannst. Ob als Familie, die Pais als Gastfamilie unterstützen möchte, Gemeinde, die Pais als Teil ihres Dienstes starten möchte oder Einzelperson mit dem Wunsch ein Mitarbeiter zu sein, wir haben verschiedene Optionen für dich.

Mit Pais sehen wir uns nur als Teil der Lösung. Alles was wir seit dem Beginn der Bewegung tun, geschieht in Zusammenarbeit mit anderen Behörden, Menschen und Glaubensrichtungen. Wir arbeiten mit Schulen, Gemeinden, Firmen und Organisationen, um eine weltweite Bewegung zu starten.

EMPFOHLENE RESSOURCE

WAS UNS EINZIGARTIG MACHT


homep-icon-numbers-1

Mission

Nicht nur Einladen: Befähigen

Für Mission wollen wir in erster Linie mit Menschen gehen und sie in ihrem Umfeld befähigen.



homep-icon-numbers-2

Jüngerschaft

Nicht nur Lernen: Erleben

Für Jüngerschaft wollen wir in erster Linie Menschen einladen, Gottes Königreich zu erleben.



homep-icon-numbers-3

Bibelstudium

Nicht nur Lehrplan: Lebensstil

Für Bibelstudium wollen wir in erster Linie Menschen helfen zu entdecken, wie sie denken können, nicht was sie wissen sollen.


BLEIBE IN VERBINDUNG

Und trage dich in unseren Newsletter ein.

vor 2 Tagen

Pais Deutschland

Was für ein Start! In den ersten Wochen haben sich knapp 90% der Jugendlichen entschieden den nächsten Schritt mit Gott zu wagen.

Die ersten Wochen vergingen wie im Flug für das Team in Großenaspe, die jetzt die Gemeinde bei der Konferfreizeit unterstützen durfte. Dort haben die Jugendlichen viel darüber gelernt, wie wir uns selbst sehen und wie wir andere behandeln. Viele der Teens waren offen für die Botschaft, dass sie von Gott unfassbar geliebt und von Ihm einzigartig geschaffen sind.
Beim "Entscheidungsabend" entschieden sich dann knapp 90% der Teens sich von Gott verändern zu lassen. Auch in der Kleingruppenzeit danach haben sie sich nicht für ihre Entscheidung geschämt, sondern sich bewusste und konkrete Veränderungen in ihrem Leben vorgenommen.
Wir sind dankbar für die geniale Zeit und wollen den Jugendlichen weitere Möglichkeiten geben, um nächste Schritte zu wagen und sie weiter trainieren.

Dafür benutzen wir einen Leitfaden, "Flow Training", bei dem wir nicht nur Wissen weitergeben wollen, in der Hoffnung, dass das Gehörte umgesetzt und erlebt wird. Es geht darum, sich gemeinsam auf die Reise zu begeben und dann auf dem Weg voneinander zu lernen und das nötige Wissen zu vermitteln. Schreibe uns, wenn du mehr "Flow Training" erfahren möchtest oder dir wünschst, dass wir deine Gemeinde in diesem Bereich trainieren. #paisgrossenaspe #paisdeutschland #paismovement
... Mehr...Weniger...

Auf Facebook zeigen

vor 4 Tagen

Pais Deutschland

Gerade erst angekommen, steht Pais Erfurt jetzt schon mit 5 Schulen in Kontakt und hat vielseitige Möglichkeiten, mit Schülern und Lehrern zusammen zu arbeiten. Außerdem haben zwei der Paisler bereits gemeinsam vier Mentees, in die sie in den nächsten Monaten investieren können! Wir sind reich beschenkt mit offenen Türen in Erfurt, Unterstützern, unseren Gastfamilien, dem Team…

Folge Pais Erfurt auf Instagram, um auf dem Laufenden gehalten zu werden: www.instagram.com/paiserfurt/ #paiserfurt #paisdeutschland #paismovement
... Mehr...Weniger...

Auf Facebook zeigen

vor 6 Tagen

Pais Deutschland

Die WUNDERbare Story, wie Amos zu Pais kam.
„Die erste Woche des Foundational Trainings (FT) hatte bereits begonnen und Amos war zufällig gerade zu Besuch in Neumünster (1. WUNDER). An jenem Tag wollte er eigentlich nach Berlin zurückfahren. Nach zahlreichen Bewerbungen für ein FSJ in Neumünster wurde seine Bewerbung an Pais weitergeleitet (2. WUNDER). Daraufhin rief Jan Amos an und fragte ihn, ob er in 10min ins Christus Centrum Neumünster kommen könne. Amos hatte zuvor noch nie etwas von Pais gehört und ließ sich dennoch auf das Abenteuer ein und somit entschied er spontan zu bleiben und kam zum FT (3. WUNDER). Das Ende des FTs rückte immer näher. Amos lernte Pais kennen und Pais lernte ihn kennen. Amos wollte bei Pais bleiben und Pais wollte, dass er bleibt. Doch leider gab es zu diesem Zeitpunkt keine Möglichkeit Amos in einem Pais Team unterzubringen. Deswegen musste Amos (vorerst) nach Hause fahren. Die Pais Direktoren setzten alle Hebel und Hörer in Bewegung, um eine Möglichkeit zu finden Amos in einem Pais Team anzustellen. Und dann ging alles ganz schnell. Es fand sich eine bereitwillige Gemeinde in Neumünster (4. WUNDER). Die nötigen Ressourcen wurden mobilisiert und das Pais Team in Neumünster wurde zu einem Vierergespann (5. WUNDER). Da eine Paislerin aus dem ursprünglichen Neumünster Team eine Hundehaarallergie hat, gab es eine zusätzliche Gastfamilie, die ein Zimmer für Amos frei hatte (6. WUNDER). Und jetzt ist er hier!!“ – Für Gott ist NICHTS unmöglich.

Nun suchen wir Unterstützer, die mit uns die restlichen Kosten für das Jahr decken wollen. Kannst du dieses 7. WUNDER sein? paisdeutschland.de/spenden

Folgt Pais Neumünster auf Instagram, um auch über das Jahr Updates von Amos und dem Team zu bekommen: www.instagram.com/paisneumuenster/ #paismovement #paisdeutschland #paisneumünster #wunder
... Mehr...Weniger...

Auf Facebook zeigen
BACK

Send this to friend